AGL Dr. Proebstl Startseite Stadt- und Landschaftsplanung Naturschutz Erholungsplanung Ökokonto Freiraumplanung Umweltpädagogik Forschung
Landnutzungsplanung
AGL Eingriffsregelung
Ökokonto
Begleitplanung
Umweltverträglichkeitsprüfung
FFH
Eingriff und Auslgeich, Ökokonto
Veröffentlichungen
Service
English
Française
Kontakt
office@agl-proebstl.de
Impressum
sitemap
AGL
Eingriff und Ausgleich / Ökokonto > FFH-Verträglichkeitsprüfung
 

Das Ziel der FFH-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) ist es, EU-weit
ca. 400 Tierarten
rund 360 Pflanzenarten
und etwa 250 Lebensraumtypen
 

zu schützen. Jeder EU-Mitgliedsstaat und seine Länder sind verpflichtet, mitzuwirken und Gebiete zu benennen.

>> Grafik

  NATURA 2000
 

Durch die FFH-Richtlinie und die Vogelschutzrichtlinie wurde in allen Mitgliedstaaten ein neues Schutzgebietssystem eingeführt, das ein europäisches Netz NATURA 2000 begründen soll. Ziel ist es, die biologische Vielfalt in Europa zu fördern und den Rückgang von Arten zu verhindern.

Wir beraten die Gemeinden, Sportverbände, Agendagruppen und Arbeitskreise, damit Unsicherheiten und Missverständnisse zu diesem Thema abgebaut werden. Dazu gehört auch die Erläuterung neuer Begriffe wie das Verschlechterungsverbot oder Aspekte wie der Bestandsschutz für Anlagen und mögliche Auswirkungen auf die Landnutzung. Trotz des Ziels, die geschützten Natura 2000-Gebiete ohne Verschlechterung zu erhalten, war sich auch die Europäische Gemeinschaft darüber im Klaren, dass im Einzelfall Veränderungen wie der Bau von Straßen oder Infrastrukturanlagen erforderlich werden können.

Diese Entwicklungen sind durch die Richtlinie nicht völlig ausgeschlossen. Wenn eine erhebliche Beeinträchtigung des Gebietes möglich ist, ist eine sogenannte FFH-Verträglichkeitsprüfung durchzuführen. Diese Rechtsfolgen sind in der nachstehenden Abbildung dargestellt. Bei der Durchführung entsprechender Prüfungen verfügen wir über weitreichende Erfahrungen. Zum Beispiel Prüfungen zu

Segelfluggelände
Biathlonanlage
Flächennutzungsplanänderung für Camping
Bauen im Außenbereich
Neubau einer Bahnstrecke
Bau von Beschneiungsanlagen in Alpen und Mittelgebirgen
  zur Grafik "Rechtsfolgen der Verträglichkeitsprüfung gemäß § 19c BNatSchG bei Unverträglichkeit des Projektes oder Planes (nach Baumann et al., 1999)
 

Seitenanfang
 
 


AGL Arbeitsgruppe für Landnutzungsplanung · Institut für ökologische Forschung
Prof. Dr. Ulrike Pröbstl · St.-Andrä-Straße 8 · 82398 Etting-Polling
Telefon: ++49 (0) 88 02 - 9 10 91 · Fax ++49 (0) 88 02 - 9 10 92
E-Mail: office@agl-proebstl.de und info@erholungsplanung.de

© AGL Prof. Dr. Ulrike Pröbstl - Impressum